Anmeldung

Schön war es auf der Feldbergfreizeit

FeldbergAn einem leider sehr regnerischen Tag fand sich eine Gruppe von Kindern zwischen 8 und 12 Jahren im Naturfreundehaus Feldberg zusammen, um eine Woche der Sommerferien zusammen zu verbringen.

 

Es war eine spannende Woche vieler unterschiedlicher Aktivitäten.
Draußen rumtoben, Fußball, den Spielplatz nutzen (vor allem die Seilbahn), Blaubeeren pflücken und Holz schnitzen gehörten unter anderem zu den beliebtesten Draußen-Aktivitäten auf dem NFHausgelände. Dort besuchte uns zweimal sogar eine Herde Ziegen.
Zwei große Wanderungen standen natürlich auch auf dem Programm. Eine große Tageswanderung ging direkt auf den schönen Feldberg. Nachdem ein paar Kinder dort einen Gitarrenspieler entdeckt haben, sammelte sich am Ende die ganze Gruppe um ihn. Er erklärte etwas die Kunst des Gitarrenspielens und ließ sich auf die Liedwünsche der Gruppe ein. „Astronaut“ von Sido ft. Andreas Bourani klang da schon wirklich Bühnenreif.
Die zweite Wanderung war eine Halbtageswanderung an den unberührten Feldsee, den wir vom Feldberg schon von oben gesehen hatten. Dort spielten wir unter anderem eine Runde Werwolf, der oft auch zum beliebten Abendprogramm gehörte.
Kreative Angebote durften natürlich auch nicht fehlen. Armbänder knüpfen, Kinderschminke, Papierschöpfen, Siebdruck und Figuren aus Speckstein hauen gehörten u.a. dazu und auch eine Postkarte für die Lieben daheim wurde gestaltet. Ein Teil der Gruppe überlegte sich fleißig ein Drehbuch für
FeldbergTV und nahm die Szenen nacheinander auf.

Das Pampaspiel, bei dem Zettel mit Fragen auf dem Gelände gesucht werden müssen durfte genauso wenig fehlen wie ein Lagerfeuer mit Stockbrot.

Interessierte Kinder lernten bei einer Kräuterwanderung heimische essbare Kräuter kennen.
Und an einem Nachmittag erforschten Forscherteams das alte Ägypten und mussten dabei verschiedene Hindernisse überwinden.

Abends wurde viel Werwolf gespielt oder auch noch andere Spiele. An einem Abend brachte der kolumbianische Freiwillige des NF-Hauses der Gruppe Salsa bei, dieser konnte dann auch am Abschlussabend ausgiebig getanzt werden. Mit dieser Kinderdisko schloss die Freizeit schließlich ab. Am letzten Tag musste dann aufgeräumt werden und sich die Gruppe leider trennen. Es war eine sehr schöne Woche!